DigitalPakt Schule: Kultusminister Tonne überreicht dem Landkreis Hildesheim Bewilligungsbescheide von rund 2,96 Millionen Euro

DigitalPakt Schule: Kultusminister Tonne überreicht dem Landkreis Hildesheim Bewilligungsbescheide von rund 2,96 Millionen Euro

DigitalPakt Schule: Kultusminister Tonne überreicht dem Landkreis Hildesheim Bewilligungsbescheide von rund 2,96 Millionen Euro

Kultusminister Tonne hat dem Landrat des Kreises Hildesheim, Bernd Lynack, bei einem gemeinsamen Treffen Bewilligungsbescheide aus dem DigitalPakt Schule überreicht. Rund 2,96 Millionen Euro fließen u.a. in den Ausbau des WLAN-Netzes und in die Beschaffung technischer Ausstattung. Die Fördermittel kommen damit der digitalen Bildungsinfrastruktur von insgesamt 14 Schulen zugute.

Kultusminister Tonne: „Der Landkreis Hildesheim hat bei der Digitalisierung seiner Schulen ein beeindruckendes Tempo an den Tag gelegt. Ich freue mich sehr, heute weitere knapp 3 Millionen Euro überreichen zu dürfen und wünsche für die Zukunft weiterhin ein so motiviertes Engagement bei den anstehenden Projekten.“

Landrat Bernd Lynack: „Mit der heutigen Übergabe der Förderbescheide hat der Landkreis mittlerweile insgesamt 4,5 Millionen Euro aus dem DigitalPakt Schule erhalten. Dies markiert einen wichtigen Meilenstein, denn mit dem Abruf dieser Mittel sind die Herstellung der erforderlichen Netzinfrastruktur und die WLAN-Installation in unseren Landkreisschulen nahezu abgeschlossen. Damit haben wir die essentielle Voraussetzung für eine erfolgreiche Digitalisierung unserer Landkreisschulen geschaffen und das freut mich sehr. Unser Ziel ist es, die nächsten Projektphasen schnellstmöglich umzusetzen, um unsere Einrichtungen zukunftsfähig aufzustellen und den Schülerinnen und Schülern zeitgemäßes Lernen zu ermöglichen. Dafür werden wir auch die dem Landkreis zustehenden Fördermittel von knapp über 7 Millionen Euro ausschöpfen.

Der Digitalpakt unterstützt Schulen bei der Weiterentwicklung ihrer digitalen Unterrichtsstrukturen. In Niedersachsen stehen hierfür rund 522 Millionen Euro bereit.

Quelle Pressemeldung von  Niedersächsisches Kultusministerium